„Feldpost für Pauline“ gewinnt Deutschen Kinderhörspielpreis

Literarisches Leben

Maja Nielsen
Maja Nielsen© privat

27.10.2009 Auszeichnungen

„Feldpost für Pauline“ gewinnt Deutschen Kinderhörspielpreis

Die Jury des Deutschen Kinderhörspielpreises hat sich für die Produktion des Westdeutschen Rundfunks „Feldpost für Pauline“ von Maja Nielsen entschieden.

Autorin Maja Nielsen vermittelt in „Feldpost für Pauline“ (Regie Axel Pleuser), was junge Soldaten im ersten Weltkrieg in den Schützengräben erlebten. Aus der Begründung der Jury: „Spannungsvoll verbindet das Hörspiel Vergangenheit und Gegenwart. Große Geschichte wird dank der anrührenden Liebesgeschichte konkret erfahrbar, der Schrecken des Krieges verliert in der Perspektive Paulines auch für Kinder und
Jugendliche des 21. Jahrhunderts nichts von seiner Brisanz. Feldpost für Pauline betreibt historische Forschung in im bestem Sinn spielerisch-literarischer Form.“
Eine lobende Erwähnung spricht die Jury dem Hörspiel „Wie man unsterblich wird“ (Regie: Karlheinz Koinegg) nach dem Buch von Sally Nicholls in der Bearbeitung von Karlheinz Koinegg aus, ebenfalls eine Produktion des WDR.

Erstmals stellte die Jury eine Liste mit den fünf besten Produktionen aus den 45 eingereichten Hörspielen zusammen: Die „Top 5“ der Jury:

  1. „Feldpost für Pauline“ von Maja Nielsen (WDR)
  2. „Wie man unsterblich wird“ von Sally Nicholls/Karlheinz Koinegg (WDR)
  3. „Peter Pan“ von James M. Barrie/Judith Lorentz (Text) und Henrik Albrecht (Musik) (NDR)
  4. „Hitlers Kanarienvogel“ von Sandi Toksvig/Margit Kreß (NDR)
  5. „Der Räuber von Kardemomme“ von Thorbjörn Egner/Claudia Kattanek (WDR)

Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 8. November im Rahmen der ARD Hörspieltage im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe durch den Geschäftsführer der Filmstiftung, Michael Schmid-Ospach, vergeben.

http://www.boersenblatt.net/345299/